E5 Fernwanderweg: Alpenüberquerung mit Hund

<a href="https://pixabay.com/users/Skitterphoto/">Skitterphoto</a> / Pixabay

E5 Wanderung mit Hund

Der E5 Fernwanderweg wird immer beliebter und bekannter. Dabei fällt auf, dass diese Alpenüberquerung immer öfter mit Hunden bewältigt wird. Man sollte sich jedoch immer im Klaren sein, dass den treuen Vierbeinern einiges zugemutet wird. Neben der Fitness ist vor allem die Gehorsamkeit des Hundes wichtig, denn bei schwierigen und oft auch gefährlichen Stellen ist ein Hund an der Leine eine Gefahr. Deshalb sollte man am besten den Hund ohne Leine laufen lassen. Dies ist aber nur bei gehorsamen Hunden zu empfehlen, da ansonsten Andere in Gefahr gezogen werden könnten. Der Hund sollte auch schon Erfahrungen mit Kühen, Murmeltieren, usw. gemacht haben, damit nicht der alte Jagdinstinkt zum Vorschein kommt und Probleme bereitet. Durch teils scharfkantige Gesteine ist Pfotenschutz zu empfehlen.

Übernachtungen mit Hund

Auf dem E5 Fernwanderweg sind die Übernachtungen grundsätzlich früh genug zu reservieren. Wenn Sie die Wanderung mit Hund antreten ist es wichtig sich zu informieren und am besten direkt bei der Berghütte nachzufragen ob Hunde erlaubt sind. Erfahrungsgemäß ist die Übernachtung mit Hund am E5 aber kein großes Problem. Auch die meisten Hüttenwirte sind mit Hunden auf dem Berg. Den Anstieg von Hundefreunden scheinen mittlerweile auch einige Betriebe erkannt zu haben, denn mittlerweile gibt es einige Anbieter für Hundewanderungen in den Bergen.

Rückfahrt nach Oberstdorf mit Hund

Die E5 Rückfahrt Meran – Oberstdorf gestaltet sich mit Hund bei uns im Bus einfach. Gegen einen geringen Aufpreis von 10€ nehmen wir auch Vierbeiner in unserem E5 Bus mit. Am besten einfach jetzt anfragen und Restplätze ab 40€ pro Person buchen!

Wir wünschen allen schönes Wetter bei der Alpenüberquerung!

Jetzt E5 Rückfahrt buchen

Einfach Restplätze für die E5 Rückfahrt suchen und direkt zum Bestpreis ab 39€ pro Person buchen!