Bikeshuttle Alpencross - Rücktransport mit Bus Prenner

Immer mehr Biker wagen das Abenteuer über die Alpen. Von Süddeutschland startet man und überquert die Alpen mit dem Mountainbike. Dabei suchen viele den Adrenalinkick und somit sind viele Alpencross Varianten technisch sehr anspruchsvoll. Aktuell werden jedes Jahr viele neue Routen entdeckt, welche dem Trend der Alpenüberquerungen noch zusätzlich verstärken. Die meisten Routen enden dabei am Gardasee in Italien, welcher als Bikerhotspot bekannt ist.

Nach einer anstrengenden Alpencross-Variante kommen Sie mit unserem Prenner Busunternehmen vom Vinschgau durch einen professionellen Bikeshuttle ganz einfach zu Ihrem Ausgangspunkt zurück!

Tragstück bei Transalp

Übersicht

Hier finden Sie das Inhaltsverzeichnis der Seite. Klicken Sie auf die folgenden Links um direkt zum gewünschten Inhalt zu kommen.

Bike Shuttle vom Gardasee zum Reschenpass - Garmisch - Oberstdorf - München

Bus und Kleinbusse am Reschenpass

Am Ziel der Alpencross-Variante angekommen, stellt sich die Frage des Rücktransports. Da die Rückfahrt durch Bahn und Fernbus äußerst umständlich ist, bieten wir mit unserem Rückfahrservice die ideale Lösung. Egal ob Sie auf der Suche nach einer günstigen Mitfahrgelegenheit oder einer individuellen Exklusivfahrt für ihre Gruppe sind. Oftmals können wir unsere Fahrten auch mit unseren Rückfahrten im E5 Bus von Meran nach Oberstdorf verbinden.

Hauptsächlich bieten wir unseren zuverlässigen Radtransfer vom Gardasee (Riva / Torbole / Arco) - Lago Maggiore und Como See zum Reschenpass - St. Anton - Landeck - Imst - Innsbruck - Seefeld - Mittenwald - Garmisch - Oberstdorf - Grainau oder München an.

Gerne fahren wir auf Anfrage auch andere Orte an.

Entlang der einzelnen Etappen bieten wir auch Gepäcktransporte an.

Unsere Vorteile

Unkomplizierter Rücktransport

Zur gewünschten Zeit holen wir Sie am Hotel ab und bringen Sie ohne Umwege direkt zu Ihrem Ziel. Ohne Wartezeiten, ohne Umsteigen – einfach bequem zum Ausgangspunkt zurück.

Sicherer Fahrradtransport

Wir haben passende Fahrradanhänger und unsere Fahrer sichern jedes Bike nochmals professionell, damit Ihr Fahrrad den Transport sicher ohne Schäden übersteht.

Qualität zum günstigen Preis

Wir bieten einen qualitativ hochwertigen Service mit geschulten und freundlichen Fahrern, sowie einen modernen Furhpark zu einem günstigen und fairen Preis!

Unverbindlich anfragen!

Jetzt Anfragen und Sie erhalten von uns ein unverbindliches Angebot für Ihren Rücktransport oder Gepäcktransport.

Kontaktdaten

+39 335 543 8690

Informationen zu den Alpencross- / Transalptouren

Geschichte

Seit Andi Heckmaier mit dem Mountain-Bike über die Alpen gefahren ist, entwickelten sich in den letzten Jahren immer mehr Transalptouren. Mittlerweile gibt es unzählige Varianten, welche sich an zunehmender Beliebtheit erfreuen. Neben den Radwegen Via Claudia Augusta und Etschradweg, welche für gemütliche Touren gut geeignet sind, treten erfahrene Biker lieber eine Alpencross-Herausforderung an. Anstrengende Etappen mit gefährlichen und technisch anspruchsvollen Abfahrten stellen eine besondere Herausforderung dar. Dieser Schwierigkeitsgrad stellt jedoch gerade für viele Biker die Faszination und den Reiz dar. Die Alpenüberquerungen mit dem MTB sind natürlich nur in den Sommermonaten möglich, solange die Strecken schnee- und eisfrei sind. Zudem muss man schwindelfrei sein und auch bereit sein, sein Bike gegebenenfalls zu tragen.

Alpenüberquerung mit dem Mountainbike

Übersicht der beliebtesten Touren

Aussicht bei Transalp

Die Orginal Heckmair Route

Der Transalp-Klassiker wurde 1989 von Andi Heckmair erstmals befahren. Von Oberstdorf führt die Strecke nach ca. 330 km bis nach Riva am Gardasee. Dabei führt der Transalp-Klassiker natürlich über die Alpen. Hiermit hat Andi Heckmair den Grundstein für die Alpenüberquerungen mit dem Mountain-Bike gelegt.

In 6 Tagen von Oberstdorf nach Riva – die Etappen:

1. Tag: Oberstdorf – Freiburger Hütte

2. Tag: Freiburger Hütte – Klosters

3. Tag: Klosters – Livigno

4. Tag: Livigno – Ponte di Legno

5. Tag: Ponte di Legno – Condino

6. Tag: Condino – Riva del Garda

Die Tour ist aber auch bereits mit passender Etappenbeschreibung in 5 Tagen machbar.

Weitere Informationen gibt es bei Outdooractive oder auf der offiziellen Internetseite von Andi Heckmair

Von Mittenwald nach Riva del Garda

Diese Transalptour kann über mehrere Varianten gefahren werden. Eine der beliebtesten ist dabei aber jene über die Dolomiten bis zum Gardasee. Diese Route ist im Vergleich zu vielen anderen mit ca. 530 km und ca. 17.400 Höhenmetern ebenfalls sehr anspruchsvoll. Vor allem eine ausreichende Kondition ist essenziell, um die Tour zu schaffen.

Etappe: Mittenwald nach JenbachEtappenübersicht (eine von vielen Varianten):

  1. Etappe: Jenbach bis zum Pfitscher Joch
  2. Etappe: Pfitscher Joch nach St. Vigil
  3. Etappe: St. Vigil nach Canazei
  4. Etappe: Canazei nach San Martino
  5. Etappe: San Martino nach Borgo
  6. Etappe: Borgo nach Folgaria
  7. Etappe: Folgaria zum Gardasee

Nützliche Informationen findet man bei outdooractive.com

Biker in Naturlandschaft
Fahrradgruppe

Die Albrecht-Route von Garmisch bis zum Gardasee

Diese Alpencross Variante führt Sie in 7 Tagen von Garmisch Partenkirchen bis zum Gardasee. Bereits 2004 hat Andreas Albrecht die Route enteckt und mittlerweile zählt die Tour zu den absoluten Klassikern. Insgesamt beträgt die Strecke ca. 500 km und man überwindet ca. 11.500 Höhenmeter bis man das Ziel am Gardasee erreicht. Ein Vorteil ist sicherlich, dass man hier nur wenige Tragepassagen im Vergleich zu den meisten anderen Routen hat. Mittlerweile gibt es zudem noch viele unterschiedliche Varianten der Albrecht Route, welche den Weg oft abkürzen oder besonders schwierige Abschnitte umgehen.

Die klassische Etappeneinteilung:

  1. Etappe: Garmisch – Landeck
  2. Etappe: Landeck Fimbertal
  3. Etappe: Fimbertal – Val Müstair
  4. Etappe: Münstertal – Grosio
  5. Etappe: Grosio – Ponte di Legno
  6. Etappe: Ponte di Legno – Madonna di Campiglio
  7. Etappe: Madonna di Campiglio – Gardasee

Weitere nützliche Informationen zur Albrecht Route gibt es auf der Website von Andreas Albrecht oder auf Bergwelten.com

Joe Route – von Oberstdorf nach Riva

Die Joe Route führt gleich wie die Heckmair Route von Oberstdorf bis nach Riva zum Gardasee. Benannt ist die Alpencross-Variante nach dem Erstbefahrer Achim Zahn oder umgangssprachlich auch Joe genannt. Die ca. 430 Km bis nach Riva sind normalerweise in 7 Etappen machbar. Dabei überquert man mehrere Pässe und auch einige Tragepassagen sind notwendig.

Die klassische Etappeneinteilung:

  1. Etappe: Oberstdorf – Dalaas
  2. Etappe: Dalaas – Zeinisjoch
  3. Etappe: Zeinisjoch – Schlinig
  4. Etappe: Schlinig – Trafoi
  5. Etappe: Trafoi – Santa Caterina
  6. Etappe: Santa Caternia – Dimaro
  7. Etappe: Dimaro – Gardasee

Weitere nützliche Informationen finden Sie auf der Internetseite von „Joe“ oder bei federweg.com

Enduro Biker
Kleidung

Packliste für eine Alpenüberquerung mit dem MTB

Mit unserer Packliste erhalten Sie eine kleine Hilfestellung beim Packen einer Mehrtagesbiketour. Dabei beinhaltet unsere Packliste Alles essenzielle, welches man zu einer Transalp Tour benötigt. Zusätzlich sollte man unsere Liste noch für individuelle Bedürfnisse erweitern.

Unser Tipp: Man sollte bei einer anstrengenden Transalp-Tour immer auf einen Gepäcktransport zurückgreifen, andernfalls sich auf das Allernötigste beschränken. Bei schwierigen Abfahrten oder Tragepassagen kann man überschüssiges Gepäck nicht gut gebrauchen.