Der richtige Wanderschuh | E5 Alpenüberquerung

Wanderschuhe

Die E5-Alpenüberquerung verlangt Muskulatur und vorallem den Füßen und somit auch dem Schuhwerk Einiges ab. Deshalb ist ein guter Wanderschuh von großer Bedeutung, besonders wenn sie täglich anspruchsvolle Etappen absolvieren. Ein vernünftiger Wanderschuh wirkt gegen Bänderrissen und Knöchelverletzungen und bei richtiger Passform bleiben Blasen und aufgescheuerte Hautstellen erspart.

 

Der ideale Schuh für die Alpenüberquerung

Welchen Schuh man für die E5-Alpenüberquerung beansprucht hängt von persönlichen Erfahrung und Interessen ab. Erfahrene Bergsportler und Wanderer können sicherlich einen leichten Schuh mit weniger Haltefunktion bzw. Stabilität wählen, als weniger konditionsstarke und erfahrene Wanderer. Bei der E5 durchquert man keine Abschnitte, bei denen ein Steigeisen erforderlich wäre, jedoch überquert man so manches Geröllfeld und es gibt befestigte Wegabschnitte, deshalb ist ein festerer Schuh mit stabilen Sohle und hohem festen Schaft (min. bis über den Knöchel), wie ab Kategorie B, grundsätzlich geeignet für die E5-Alpenüberquerung. Weil diese bei schwierigeren Passagen den nötigen Halt bieten und trotzdem flexibel für leichtere Passagen sind.

 

Die Kategorien der Wanderschuhe

Es gibt keine genauen Einteilungsnormen bezüglich Verwendungszweck und Beschaffenheit des Wanderschuhs. Doch man kann sie grob in den Kategorien A,B,C oder D einteilen. Bei einem Wanderschuh der Kategorie A handelt es sich um ein Schuh mit einer sehr flexiblen, weichen Schuhsohle, dieser gewährt eine geringe Stabilität und bei scharfkantigen Gestein kann es zu Problemen kommen, die Wanderschuhe die in diese Kategorie hinein fallen würden sind, meiner Ansicht nach, nicht für eine Alpenüberquerung geeignet. Ein Wanderschuh der Kategorie B besitzt einen stabilen Schaft und eine stabile Sohle – vielseitig einsetzbar. Wanderstiefel ab Kategorie C sind in der Regel steigeisenfest und sind für schwierige Hochgebirgstouren einsetzbar. Wanderstiefel der Kategorie D sind nochmal einen Tick steifer und besitzen einen ausgeprägten Kälteschutz –  für Gletschertouren einsetzbar.

 

Must haves

Der Wanderschuh sollte vor allem passen, damit keine lästigen Blasen eingelaufen werden. Ein guter Schuh sollte außerdem wasserdicht, aber zugleich auch atmungsaktiv sein. Zudem sollte an kalten Tagen eine Isolationsschicht die Füße vor der Kälte schützen. Von einem modernen Wanderschuh wird schon einiges verlangt. Deswegen gehört es auch zu den teuersten Anschaffungen der Wanderausrüstungen – doch den “perfekten” Wanderschuh für alle Zwecke wird man leider nicht finden. Wenn man den passenden Wanderschuh gefunden hat und entsprechend pflegt, so kann er aber mehrere Jahre seinen Dienst erfüllen.

 

Unser Tipp

Ihren passenden Wanderstiefel können sie natürlich bei einer riesigen Auswahl im Internet suchen und erwerben, wenn Sie jedoch ein Anfänger sind, so würde sich empfehlen, ein Fachgeschäft, die eine sehr gute Beratung anbieten, aufzusuchen.

Jetzt E5 Rückfahrt buchen

Einfach Restplätze für die E5 Rückfahrt suchen und direkt zum Bestpreis ab 39€ pro Person buchen!

Jetzt buchen!